Außenfensterbänke sind Fassadenteile, die einen dauerhaften Schutz der Außenfassade vor Witterungs- und Umwelteinflüssen bieten. Die Systeme können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden.

Außenfensterbänke: Wie funktioniert es?

Außenfensterbänke werden direkt unter die Schwelle von Fensterrahmen angebracht und ragen ein wenig aus der Fassade heraus. So bilden sie einen Überhang, denn die Systeme laufen in einer Neigung von 15°, 10° oder 5° schief nach unten. Darum fließt das das Wasser von Fenstern und Fensterrahmen ab und hat die Möglichkeit abzulaufen. Der Schmutz, der mit dem Wasser mitgeführt wird, kann so nicht direkt entlang der Fassade laufen.

Gleich zu alle Außenfensterbänke:

Neigung von 15°   Neigung von 10°   Neigung von 5°

Fensterbänke aus Aluminium

Fensterbänke werden oft aus Aluminium hergestellt. Sie werden entweder extrudiert oder als Sonderkantteile aus Aluminiumblech gefertigt. Die Profile können blank, eloxiert oder in (Farbe) lackiert geliefert werden. Unter den überstehenden Rand wird oft eine Antidröhn Folie gegen das "Ticken" des Regens geklebt. An den Seiten werden Fensterbänke mit einem Endstück abgeschlossen, damit das System sich ausdehnen und zusammenziehen kann. Die Montage erfolgt mit Fensterbankhaltern, die auf die Mauer montiert werden und auf die das System geklickt wird.

Funktionaler und ästhetischer Wert

Alu Außenfensterbänke sind in erster Linie funktional. Sie sorgen dafür, dass Wasser und Schmutz nicht direkt entlang der Fassade laufen können. Dies verhindert schmutzige Flecken auf der Fassade und ist besonders im Gewerbe- und Wohnungsbau nützlich. Diese Fassaden müssen seltener gereinigt werden.

Neben ihrem funktionalen Wert haben Fensterbänke aus Aluminium auch einen großen ästhetischen Wert. Sie werden daher auch zunehmend in Architekturprojekten eingesetzt. Fensterbänke erzeugen einen schönen, verarbeiteten Look.

Außenfensterbänke von Comhan

Die Stranggepresste Außenfensterbänke und Regenschutzschienen von Comhan werden vielfach von Fassadenbauunternehmen im Wohnungs- und Gewerbebau eingesetzt. Außer standardisierten Fensterbänke mit Neigung 15°, 10° und 5° und einer Länge von 6000 mm ist auch Maßarbeit möglich. Denken Sie z.B. an Sonderkantteile aus Aluminium mit einem abweichenden Winkel, einer abweichenden Länge oder mit speziellen Aussparungen. Die maximale Länge beträgt ca. 5000 mm mit den üblichen Verarbeitungsmöglichkeiten bei der Oberflächenbehandlung. Die Wasserabläufe von Comhan werden mit Befestigungslöchern (Langloch) geliefert. Auf Wunsch können sie unten mit einer Antidröhn-Folie in unbearbeiteter, lackierter oder eloxierter Ausführung geliefert werden.

Suchen Sie nach Außenfensterbänke für den Fassadenbau? Nehmen Sie Kontakt mit unseren Spezialisten auf oder fragen Sie gratis weitere Informationen an.

Gleich zu alle Außenfensterbänke:

Neigung von 15°   Neigung von 10°   Neigung von 5°