Aluminiumprofile werden mit größter Sorgfalt hergestellt. Abhängig vom letztendlichen Ziel, das man vor Augen hat, wird die gewünschte Toleranz für das Profil festgelegt. Die Toleranz des Profils zeigt, welche Maßvarianten bei der Fertigung möglich sind. 

Aber was beinhalten die verschiedenen Toleranznormen genau und welche Norm wird für welchen Anwendungsbereich benutzt? Was für einen Effekt hat die gewählte Toleranz auf den Produktionsprozess des Aluminiumprofils?

Lesen Sie jetzt diesen Blog!

Profiltoleranzen erklärt

Wie gesagt, zeigt die Toleranz bei den Aluminiumprofilen, welche Maßvariationen bei der Fertigung möglich sind. Wird ein Profil mit einer zu großen Toleranz spezifiziert, besteht die Gefahr, dass das Profil in einem späteren Produktionsstadium nicht mehr die vorgeschriebenen Anforderungen erfüllt. Es kostet dann viel Zeit und Mühe, dieses Produkt trotzdem noch für die gewünschte Verwendung passend zu machen. Derartige Reparaturarbeiten am Profil sind oftmals optisch auch nicht vorteilhaft für das Profil.

Wird eine geringe Toleranz für das Aluminiumprofil gewählt, ist dies auch nicht günstig, da die Produktivität und Lebensdauer der Matrize sinken und die Gefahr besteht, dass das Profil während des Extrusionsprozesses durchfällt. In vielen Fällen führt dies zu einem Kostenanstieg, obwohl das Produkt mit einer preiswerteren, größeren Toleranz auch einsetzbar gewesen wäre. Es ist daher wichtig, das richtige Gleichgewicht zu finden und eine Toleranz zu wählen, die sowohl günstig im Hinblick auf die Produktionskosten ist und gleichzeitig für ein geeignetes und robustes Endprodukt sorgt.

Toleranznormen: EN 755-9 und EN 12020-2

Glücklicherweise wurden Toleranznormen erstellt, um die Wahl der richtigen Toleranz für Aluminiumprofile, Bleche und Produkte einfacher zu machen. In der Industrie verwendet man zwei Normen, die von der Standardisierungsstelle CEN festgelegt wurden: die EN 755-9 und die EN 12020-2.

Die normale Extrusionsnorm ist die EN 755-9. Diese Toleranznorm gilt für die großmaßstäbliche Produktion einfach zu fertigender Profile. Für feinere Extrusionsanwendungen nutzt man die EN 12020-2 Norm, die 50% genauer ist als die EN 755-9. Dies können dann Profile sein, die architektonische Einsatzbereiche haben, oder auch spezielle Profile, die in Bereichen eingesetzt werden, in denen es besonders wichtig ist, dass das Material minimale Form- und Maßvarianten hat. 

Es ist wichtig, sich deutlich zu machen, dass es sich bei diesen Toleranznormen um Richtlinien handelt. Abhängig vom zu fertigenden Profil sind bei Bedarf auch engere Toleranzen möglich. Zweifeln Sie bezüglich der benötigten oder möglichen Profiltoleranzen? Dann nehmen Sie gern einfach Kontakt mit uns auf. Comhan bietet Ihnen Aluminium nach Maß.

Wir planen gern gemeinsam mit Ihnen, um so die beste Lösung für Sie zu fertigen.

Welche Toleranznorm für welchen Aluminiumverwendungsbereich?

Wo werden Profile mit EN 755-9 hauptsächlich verwendet? Und in welchen Bereichen entscheidet man sich häufiger für die engere Toleranznorm EN 12020-2?

Global betrachtet werden Profile mit der EN 755-9 Norm in folgenden Bereichen eingesetzt: 

  • Karosseriebau
  • Schiffsbau
  • Eisenbahnbau
  • Zelt- und Gerüstbau
  • Offshore

Profile mit der EN 12020-2 Normierung finden wir häufig in den folgenden Bereichen: 

  • Fassaden- und Giebelprofile
  • Fensterprofile und Türprofile 
  • Ladenbau
  • Leuchtreklame
  • Beleuchtung
  • Autoindustrie

Dies ist ein rein allgemeiner Indikator: die Normierungen bleiben Richtlinien und es kann im Einzelfall durchaus interessant sein, die jeweiligen Möglichkeiten zu prüfen. Abhängig vom Maß, der Form und der Komplexität des Profils ist möglicherweise eine engere Toleranz realisierbar.

Aluminiumprofiltoleranzen: Standardproduktion oder Maßarbeit?

Dank der für alle Profile geltenden eindeutigen Normen haben Sie als Abnehmer die Gewähr eines guten Standards. Wenn Sie Profile bestellen, wissen Sie, dass die maximale Abweichung nie größer als gewünscht sein wird. Hierdurch werden kostenintensive Materialanpassungen vermieden und die Profile können schneller zum Einsatz kommen.

Bei Vorrat haltender und produzierender Aluminium Großhandel Comhan arbeiten wir mit der EN 755-9 Normierung für unsere Standardprofile. Spezielle Profile und spezifische Aufträge nach Zeichnungen werden gemäß dem präziseren EN 12020-2 Standard gefertigt. Sie haben natürlich auch immer die Gelegenheit, Ihre Wünsche rund um die Toleranz mit uns zu besprechen, so dass wir noch exakter auf alle Möglichkeiten bei Ihrem spezifischen Auftrag eingehen können.

Haben Sie ein eigenes Projekt, bei dem enge(re) Profiltoleranzen erforderlich sind, oder sind Sie einfach an den Möglichkeiten und Kosten interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme, um Sie noch genauer informieren und beraten zu können.